Radtag am OWG 2017

Erstellt am: 03.07.2017

Trotz vergleichsweise schlechten Wettervorhersagen und bewölktem Himmel schwangen sich in diesem Jahr noch mehr Schüler als 2016 auf den Sattel und kamen mit dem Rad statt mit dem Auto oder dem Bus zum diesjährigen „Radtag“ am Otfried-von-Weißenburg Gymnasium.
So konnten auch dieses Jahr die beiden besten Radel-Klassen ermittelt werden, nämlich:
1. Die Klasse, von der prozentual die meisten Schülerinnen und Schüler mit dem Rad zur Schule kamen
2. Die Klasse, bei der relativ die weiteste Strecke zurückgelegt wurde
Insgesamt kamen 188 Schülerinnen und Schüler (das sind 40% der gesamten Schülerschaft!) und 6 Lehrer mit dem Rad zur Schule. Im Vorjahr waren es bei strahlendem Sonnenschein etwas weniger, nämlich 161 Schülerinnen und Schüler!
Den 1. Platz für die größte Schülerbeteiligung in einer Klasse gewann die Klasse 6a. Hier kamen 17 von 19 Schüler mit dem Rad, das sind stolze 90% der Klasse! Herzlichen Glückwunsch!
Dicht dahinter auf dem 2. Platz folgten die Klassen 5a und 7b mit jeweils 18 von 21 Schülern, also 86%.
Ebenfalls nicht schlecht, wenn auch nicht auf dem Siegertreppchen, waren die Klassen 8b und 9b, da auch sie eine sehr hohe Beteiligung (über 60%) erzielten. Nächstes Jahr reicht es vielleicht für einen besseren Platz!
Den Preis für die relativ weiteste Entfernung erradelte sich die Klasse 7c mit umgerechnet ca. 8km Durchschnittsstrecke pro Schüler. Ein besonderes Lob geht hierbei an die vielen Schülerinnen und Schüler, die aus Ludwigswinkel, Schönau oder Fischbach angereist kamen und ihre Klassenkameraden aus den nähergelegenen Orten unterwegs mitnahmen, um als Klasse gemeinsam ins Ziel zu kommen. Respekt!
Den 2. Platz gewannen die Klassen 5a und 5c!
Die beiden Siegerklassen 6a und 7c dürfen in diesem Jahr besonders jubeln, da sie die ersten Gewinner des OWG-Radler-Wanderpokals sind!
Auffällig war, dass vor allem die Klassen vorne lagen, die sich durch eine besonders gute Klassengemeinschaft auszeichneten und den Radtag als gemeinsame Aktion angingen. Dabei stand die Freude am Rad fahren und die gemeinsame Unternehmung im Vordergrund. Selten sieht man Schüler so fröhlich aus dem Bus oder dem Auto steigen,… Radfahren macht eben einfach glücklich!
Die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler in der MSS war schon im Vorjahr eher mäßig, weshalb es erstmals eine Urkunde für die sportlichste Oberstufenklasse gab. Diese war, mit einer Teilnahme von 3 Schülern, die 12a! Immerhin… 😉
Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Radtag!!